Skip to content

New Translations of Three Poems by Rainer Maria Rilke

January 10, 2013
Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
Und auf den Fluren laß die Winde los.
Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
Gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
Dränge sie zur Vollendung hin und jage
Die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
Wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
Und wird in den Alleen hin und her
Unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Der Panther

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im aller kleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf — dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille—
und hört im Herzen auf zu sein.

Archaïscher Torso Apollo

Wir kannten nicht sein unerhörtes Haupt,
darin die Augenäpfel reiften. Aber
sein Torso glüht noch wie ein Kandelaber,
in dem sein Schauen, nur zurückgeschraubt,

sich hält und glänzt. Sonst könnte nicht der Bug
der Brust dich blenden, und im leisen Drehen
der Lenden könnte nicht ein Lächeln gehen
zu jener Mitte, die die Zeugung trug.

Sonst stünde dieser Stein entstellt und kurz
unter der Schultern durchsichtigem Sturz
und flimmerte nicht so wie Raubtierfelle
und bräche nicht aus allen seinen Rändern
aus wie ein Stern: denn da ist keine Stelle,
die dich nicht sieht. Du mußt dein Leben ändern.

Fall Day

Lord: It is time. The summer has been long.
Let fall your shadows on the sundials now,
And on the meadow, let the wind run loose!
Command the very last fruits to be full.
Allow them still, two more Italian days
And urge them on to their perfection, press
Their final sweetness out, as heavy wine.

Whoever has no house now, builds no more!
Whoever is alone, will be alone for long,
Will wake, and read, compose long letters;
Will wander restless byways up and down,
Under the leaves that scatter in the sky.

The Panther

From passing over bars, his gaze is tired,
And takes in nothing more.
To him, there are a thousand bars–behind
A thousand bars, no world.

His massive footpads’ silent tread revolves
In ever smaller rounds,
Like power dancing round a midpoint, where
A mighty will stands numbed.

But then, a noiseless eyelid lifts. An image
Enters in, runs down
The tensile stillness of his limbs, and ends
Its being, in the heart.

Ancient Torso of Apollo

We never knew his mythic head,
Where eyes like fruit grew ripe. His chest
Still glows though, like a candletree
In which his gaze, drawn inward now,

Dwells on and shines. Or else, how could
The thrust of breast bedazzle you?
Or could a smîle ride those curves
That meet where fatherhood should rise?

Instead, this lopped-off stone would hulk
Beneath the shoulders’ see-through gap,
Not glisten like a lion’s hide
And flash from all its edges, like
A star! For now there is no place
That does not see you. Change your life.

About these ads
5 Comments leave one →
  1. January 23, 2013 5:34 pm

    Are these your translations? They’re lovely.
    Rebekah

  2. January 23, 2013 6:12 pm

    Why, thank you! I’m so glad you like them.

  3. January 29, 2013 10:30 pm

    These are awesome! You’ve done a lot of incredible work with parallelism. When you use shorter lines, there’s tremendous impact. I shared the link to this on Reddit and will link to you from my lil’ ol blog soon.

Trackbacks

  1. Rainer Maria Rilke, “Fall Day” (Herbsttag) | Rethink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

%d bloggers like this: